Feeds:
Posts
Comments

Neue Editionen aus dem Werk von Carmen Sylva erschienen im ibidem-Verlag

herausgegeben von Silvia Irina Zimmermann:

Details: www.carmen-sylva.de/literatur

carmensylva-elisabeth-koenigin-rumänien-editionen-zimmermann

 

 

 

gute-alte-zeit

„Im Alter sollte man nur immer geben, aus der Fülle der Vergangenheit, aber sich keinem aufdrängen, von niemand etwas verlangen und niemals den Jungen die gute alte Zeit vorhalten, an die sie niemals glauben.

Und sie tun wohl daran. Es gibt keine gute alte Zeit. Es gibt nur ein Vergessen ihrer Dunkelheiten, das dem Alter vorbehalten ist.

Derjenige aber, dessen Gedächtnis stark und dessen Gehirn frisch ist, wird immer mit der neuen Zeit dem Besseren entgegenstreben und sehr gut einsehen, dass man stets zu Vollkommenerem zu schreiten sucht. Dass es manchmal misslingt, macht das Streben nicht weniger anerkennenswert.“

Carmen Sylva – Königin Elisabeth von Rumänien (1843-1916)

Aus: „Geflüsterte Worte“, Bd. 3, [1910]

schwatzen

„Das Schwatzen ist der Menschen allergrößtes Unglück. Sie reden sich ein eine Stimmung, in eine Auffassung, zuletzt sogar in eine Tat hinein, von der sie oft hernach selbst nicht wissen, wie sie dazu gekommen sind.“

Carmen Sylva (Königin Elisabeth von Rumänien, geb. Prinzessin zu Wied, 1843-1916).

Aus: „Geflüsterte Worte“, Band 3 [1910].

vorbaria

„Vorbăria e cea mai nefericită slăbiciune a oamenilor. Se înflăcărează prin vorbe trecând la o stare, o idee şi chiar la o faptă, iar pe urmă deseori nu mai ştiu cum au ajuns acolo.“

Regina Elisabeta a României (Carmen Sylva), 1843-1916.

Din: „Geflüsterte Worte“ (Vorbe şoptite), vol. 3 [1910]. Traducere de Silvia I. Zimmermann.

carmensylva-geschmack

„Geschmack ist etwas, darum man beten sollte. Denn manche Grausamkeit ist nur Geschmacklosigkeit und immer Mangel an Bildung und Kultur.

Und was ist Bildung und Natur anderes als der Gottesbegriff in die Auffassung der Dinge und Ereignisse umgesetzt?“

Carmen Sylva – Königin Elisabeth von Rumänien (1843-1916)

Aus: „Geflüsterte Worte“, Bd. 3 [1910].

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 107 other followers