Feeds:
Posts
Comments

Silvia Irina Zimmermann: Unterschiedliche Wege, dasselbe Ideal: Das Königsbild im Werk Carmen Sylvas und in Fotografien des Fürstlich Wiedischen Archivs

Mit einem Vorwort über die Hohenzollern und die Wieds von Dr. Hans-Jürgen Krüger (Leiter des Fürstlich Wiedischen Archivs Neuwied).

[Schriftenreihe der Forschungsstelle Carmen Sylva - Fürstlich Wiedisches Archiv, Band 1], Stuttgart: ibidem-Verlag, 2014, 345 S., 205 Abbildungen (schwarz-weiß), ISBN 978-3-8382-0655-4.

Leseprobe: PDF (728 KB)

* * *

“In unserm besonderen Leben dürfen wir nie vergessen, dass wir nicht für uns da sind, sondern für Tausende, und dass unsere persönlichen Eindrücke nur dann zählen dürfen, wenn sie von allen andern geteilt werden.”

Carmen Sylva

* * *

carmen sylva regina elisabeta românia königin elisabeth rumänien wied literatur silvia irina zimmermannAus dem vielseitigen und sehr umfangreichen Werk Carmen Sylvas haben vor allem ihre Märchen und Aphorismen sowie ihre Übersetzungen zeitgenössischer rumänischer Dichter Anerkennung gefunden und sind bis heute lesenswert und kulturgeschichtlich relevant. Die politische, prodynastische Tendenz ihrer Werke dagegen wurde bisher kaum untersucht, obwohl die literarische Öffentlichkeitsarbeit der Königin wesentlich zur Wahrnehmung des 1881 gegründeten Königreichs Rumänien in Westeuropa beigetragen hat. Aus heutiger Sicht ist die schriftstellerische Tätigkeit Carmen Sylvas ein erfolgreiches Beispiel von Public Relations durch Storytelling in einer Zeit, als diese Begriffe noch gar nicht erfunden waren.

Der Band enthält eine erste ausführlichere Studie über das Bild des Königs Carol I. von Rumänien in den veröffentlichten Werken von Carmen Sylva, den Reisebericht der Königin “Rheintochters Donaufahrt” sowie ein Album mit zahlreiche Fotografien aus dem Fürstlich Wiedischen Archiv. Diese Fotografien sandte Elisabeth an ihre Familienmitglieder in Neuwied und gewährte ihnen Einblick in ihr Leben in der neuen Heimat.

Die Autorin: Silvia Irina Zimmermann promovierte über das literarische Werk Carmen Sylvas an der Universität Marburg und veröffentlichte mehrere Bücher über die dichtende Königin. Sie ist Initiatorin und Gründungsmitglied der Forschungsstelle Carmen Sylva des Fürstlich Wiedischen Archivs in Neuwied.

* * *

Über die Schriftenreihe im ibidem-Verlag: www.ibidem-verlag.de

alecsandri-steluta

alecsandri2

„Warum werden höfische Menschen scheinbar glatt und kalt?

Weil sie ihren Umgang nicht wählen und weder Freundschaft noch Abneigung zeigen dürfen. Um sich darum nicht selbst für falsch und verachtungswürdig zu halten, müsste man sich eine alles besiegende Milde aneignen und mit Zöllnern und Sündern essen ohne Überhebung. Entweder muss man alle lieb haben oder niemand. Man werde wenigstens mitleidig, wie Buddha, wenn man bis zum Christentum nicht durchdringen kann.“

Carmen Sylva – Königin Elisabeth von Rumänien (1843-1916)

hoefische-menschen

* * *

Bibliografie:

carmen sylva regina elisabeta românia königin elisabeth rumänien wied literatur silvia irina zimmermann carmen sylva regina elisabeta românia königin elisabeth rumänien wied literatur silvia irina zimmermann

Carmen Sylva: Gedanken einer Königin – Les pensées d’une reine.  Gesammelte Aphorismen in deutscher und französischer Sprache und Epigramme der Königin Elisabeth von Rumänien, geb. Prin­zessin zu Wied (1843-1916). Herausgegeben und mit einem Vorwort von Silvia Irina Zimmermann, mit Fotografien aus dem Fürstlich Wiedischen Archiv (Neuwied), ibidem-Verlag Stuttgart, 2012, 440 Seiten, ISBN 978-3-8382-0385-0.

Carmen Sylva: Gedanken einer Königin.  Ausgewählte Aphorismen der Königin Elisabeth von Rumänien, geb. Prinzessin zu Wied (1843-1916). Herausgegeben und mit einem Nachwort von Silvia Irina Zimmermann, mit Fotografien aus dem Fürstlich Wiedischen Archiv (Neuwied), ibidem-Verlag Stuttgart, 2012, 186 Seiten, ISBN 978-3-8382-0375-1.

 

 

realizat

„Die Menschen sehen nur, was wir erreicht, Gott allein, was wir gewollt.“

Königin Elisabeth von Rumänien (Carmen Sylva), 1843-1916

 

„Oamenii văd numai ce am realizat – singur Dumnezeu vede cât am vrut să facem.“

Regina Elisabeta a României (Carmen Sylva)

 

* * *

Aus: „Carmen Sylva zum 29. Dezember 1913“.

Traducere în româneşte de Silvia Irina Zimmermann.

 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 154 other followers