Feeds:
Posts
Comments

Posts Tagged ‘aus carmen sylvas königreich’

Königliche Kunstmärchen. Carmen Sylvas Dichtungen über rumänische Berge, Flüsse und Landschaften. Rezension von Dr. Markus Fischer im Deutschen Jahrbuch für Rumänien 2015, Bukarest, S. 210-214:

„Aufgrund ihrer besonderen Sprache und ihres spezifischen Lokal- und Regionalbezugs sind Carmen Sylvas Märchen für die unterschiedlichsten Lesergruppen gleichermaßen interessant: für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, für Deutsche und Rumänen, für Karpatenwanderer und Rumänienreisende, für Heimat- und Naturverbundene, für Literaturinteressierte sowie für Freunde jeder Art von Kulturbegegnung.“

djr2015

* * *

Neuausgaben der Märchen Carmen Sylvas (Königin Elisabeth von Rumänien, 1843-1916):

csmaer1  csmaer2  pmLA

Aus Carmen Sylvas Königreich. Gesammelte Märchen und Geschichten für Kinder und Jugendliche von Carmen Sylva. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Silvia Irina Zimmermann, mit Abbildungen aus dem Fürstlich Wiedischen Archiv Neuwied, 2 Bände (Band 1: Rumänische Märchen und Geschichten, Band 2: Märchen einer Königin), Stuttgart, ibidem-Verlag, 2013.

Carmen Sylva, Pelesch-Märchen. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Silvia Irina Zimmermann, mit Abbildungen aus dem Fürstlich Wiedischen Archiv Neuwied, Stuttgart, ibidem-Verlag, 2013.

In Vorbereitung:

Carmen Sylva, Prinz Waldvogel. Ausgewählte Märchen der Elisabeth zu Wied, erste Königin von Rumänien (1843-1916), herausgegeben und mit einem Nachwort von Silvia Irina Zimmermann, ca. 300 Seiten, Stuttgart: ibidem-Verlag, (erscheint 2015).

Read Full Post »

Neuausgabe von Carmen Sylvas gesammelten Märchen und Geschichten.

Märchen als Kulturvermittler.

Rezension von Dr. Edda Binder-Iijima in Deutsch-Rumänische Hefte 2/2014, hrsg. von der Deutsch-Rumänischen Gesellschaft e. V., Berlin, Redakteur Dr. Josef Sallanz. www.deruge.org

carmen-sylva-maerchen

„Bleibt die Frage, worin der Wert der Neuausgabe dieser meist romantisierenden Kunstmärchen liegt, die nicht nur für junge Leser gedacht waren. Literarisch gesehen sind sie von unterschiedlicher Qualität, aber als Bestandteil des damaligen Literaturbetriebs durchaus für Literaturforscher interessant. Vor allem aber erschließen sie einen Zugang zu einer bekannten Persönlichkeit ihrer Zeit, der es mit ihren Werken gelang, Rumänien in Europa bekannt zu machen. Hier werden die beachtlichen Kommunikations- und Vermittlungsstrategien von Elisabeth in ihrer Stellung als rumänische Königin sichtbar.

Die sorgfältig editierten Bände bieten den Vorteil der Zugänglichkeit der gesamten Märchen von Carmen Sylva, die sowohl als literarisches als auch als historisches Zeitzeugnis Geltung besitzen, aber auch einfach eine unterhaltsame Lektüre von interessanten Geschichten darstellen können. Mit dieser Neuausgabe gelingt es Carmen Sylva vielleicht erneut, Rumänien in ein günstigeres Licht zu rücken, was nur in ihrem Sinne wäre.“

Vollständiger Text der Rezension: PDF (984 KB)

Read Full Post »

an die kinder-carmensylva

Widmung in: Aus Carmen Sylvas Königreich, Band 1: Pelesch-Märchen (1883)

* * *

Neuausgaben der Märchen von Carmen Sylva (Königin Elisabeth von Rumänien):

csmaer1 csmaer2 pmLA

Aus Carmen Sylvas Königreich. Gesammelte Märchen und Geschichten für Kinder und Jugendliche von Carmen Sylva. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Silvia Irina Zimmermann, mit Abbildungen aus dem Fürstlich Wiedischen Archiv Neuwied, 2 Bände (Band 1: Rumänische Märchen und Geschichten, Band 2: Märchen einer Königin), Stuttgart, ibidem-Verlag, 2013.

Carmen Sylva, Pelesch-Märchen. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Silvia Irina Zimmermann, mit Abbildungen aus dem Fürstlich Wiedischen Archiv Neuwied, Stuttgart, ibidem-Verlag, 2013.

Read Full Post »

balkanromanistik-carmensylva2014

Vortrag über Carmen Sylva:

Silvia I. Zimmermann: Die „rumänischen Märchen“ der „deutschen Königin“ Rumäniens: Elisabeth zu Wied – Carmen Sylva (1843-1916). Aspekte rumänischer Volkskultur, deutsch-rumänische Kulturvermittlung und politische Symbolik in Carmen Sylvas Märchen

11. Balkanromanistentag vom 29. bis zum 31. Mai 2014 an der Wilhelms-Universität Münster

Vergessen, verdrängt, verschwunden. Aufgegebene Kulturen, Beziehungen und Orientierungen in der Balkanromania

Details und Programm:

Vergessen, verdrängt, verschwunden (Balkanromanistentag 2014 in Münster)

Read Full Post »

Older Posts »